Anmelden Mitglied werden

Über 224.054 private und professionelle Mitglieder haben sich seit Bestehen der Plattform 1998 bei wein.plus registriert. Jeden Monat begrüßen wir über 300 neue Mitglieder.

Knapp drei Viertel sind weininteressierte Konsumenten, ein Viertel Fachleute, wie zum Beispiel 11.270 Weinhändler, 26.091 Weinproduzenten und mindestens 1.488 Weinjournalisten, weiterhin der Zubehörhandel, 4.794 Gastronomen, 1.312 Feinkosthändler, sowie Agenturen und viele mehr.

Eine große Anzahl von ihnen sind Premium-Mitglieder unserer Plattform und zeigen so ihre besonders enge Bindung zum Thema Wein und wein.plus mit seiner unabhängigen und substanziellen Berichterstattung.

Den Newsletter von wein.plus beziehen 69.478 Mitglieder.

Mit 141.824 professionellen Weinkritiken und -beschreibungen bietet wein.plus einen umfassenden Überblick über die besten Weine Europas. Die Weinkritiken werden nahezu täglich aktualisiert und unterliegen strengen Verkostungsrichtlinien.

Die digitale Weinplattform wein.plus liefert darüber hinaus News und Hintergrundartikel zu Weinregionen und Rebsorten, Weinrecht und -wirtschaft sowie zu neuen Jahrgängen, relevante Events und Interviews - eben alles über Wein, was wichtig ist.

Das Lexikon ist mit 23.435 Einträgen das umfangreichste Weinlexikon der Welt und im Einsteigerweissen finden gerade Einsteiger schnell profundes Wissen für die ersten Schritte in die Weinwelt. wein.plus besteht aus > 200 000 Seiten (je Deutsch und Englisch); ausgedruckt wäre das ein mehr als 50 Meter hoher Papierstapel mit fundierten Weininformationen.

Gegründet wurde wein.plus im Jahr 1998. Gründer und Geschäftsführer von wein.plus ist Utz Graafmann, Verkostungsleiter ist Marcus Hofschuster. Insgesamt besteht das Team von wein.plus aus 20 Mitarbeitern.

Finanziert wird wein.plus hauptsächlich über Mitgliedsbeiträge.

Als Premium-Mitglieder bei wein.plus profitieren Business Premium-Mitglieder von mehr Sichtbarkeit und von vielen Vorteilen bei unseren Rahmenvertragspartnern.

Über wein.plus wurde bereits in vielen bekannten Medien (z. B. Spiegel, Focus, Süddeutsche Zeitung, FAZ, Rai (Italien) berichtet.

Die Plattform wein.plus besteht sogar die strengen Relevanzkriterien der deutschen Wikipedia und ist dort mit einem eigenen Eintrag vertreten.

Auch die Resonanz in den sozialen Medien zeigt die hohe Beliebtheit von wein.plus:

Facebook › 15 700 Fans

Twitter › 3 800 Follower


Veranstaltungen in Ihrer Nähe